Sensationeller Bedarf an der Treuhändermethode

Der AssCompact Trendtag 2018 wird uns noch lange in Erinnerung bleiben. Der Workshop von Manfred Taudes zum Thema “Fremdschadenregulierung – ja, aber nie ohne Honorar” löste eine Lawine an Interesse für die Treuhändermethode bei den anwesenden VersicherungsmaklerInnen aus.

Der Vortragsraum Europa 5 war zum Bersten voll. Manche saßen sogar auf dem Boden. Walter Michael Fink begrüßte als Moderator die Teilnehmer mit dem Satz: „Sie sind ein Ausschnitt der Elite des Versicherungswissens in Österreich und weltweit. Denn nur Österreich hat global ein bis heute gültiges Zivilrecht aus dem Jahre 1811 plus dem Maklergesetz aus 1996. Beides setzt unser Berufsstand in der Praxis, für unsere Versicherungskunden, erfolgreich um- und durch.“

Manfred Taudes, selbst Diplomierter Versicherungstreuhänder (Dipl. VT) sowie mit Abschluss als Master in Training and Development (MTD), startete den Workshop mit dem Know-how eines professionellen Coaches. Fragen und Antworten schossen durch den Raum – ganz so, wie es auch im ÖVT-Diplomlehrgang gelehrt wird. Bestens unterstützt wurde er dabei durch die anwesenden ÖVT-Vorstandsmitglieder Kurt Dolezal und Hannes Unger. Es kam zu mehreren intensiven Frage-Antwort-Blöcken mit dem Publikum. Die KollegInnen waren baff. Das Knistern eines echten Innovationssprunges verdichtete sich. Und in dieser Stimmung dann plötzlich die Frage an Hannes Unger: „Wie viele der sieben Honorarforderungen 2018, an Versicherer für Fremdschadenregulierungen, waren erfolgreich?“ Seine Antwort: „Alle!“

Der ÖVT-Stand Nr. 1 erlebte im Anschluss an den Workshop eine wahre Sternstunde. Eine Traube an Menschen drängte sich davor, wissbegierig nach MEHR Information zu diesem komplexen Thema. Das Fazit des ÖVT: alle Folder und Übersichten wurden “geräubert”.

Ja, es rechnet sich, Treuhänder zu sein. Dies erkennen jene Kolleginnen und Kollegen, denen der wirtschaftliche Erfolg ihres Unternehmens und die Transparenz gegenüber ihren Geschäftspartnern, ein Bedürfnis ist. Die Mitgliedschaft beim ÖVT und die Ausbildung zum Diplomierten Versicherungstreuhänder (Dipl. VT) ist daher ist ein beruflicher Jackpot!

Mag. Walter Michael Fink

Weiterlesen

Wichtige Termine 2018

  • 11.-12.04.2018 ÖVM-Forum
  • 16.05.2018 ab 14:00h ÖVT-Generalversammlung – Für alle Mitglieder des ÖVT
  • 16.05.2018 ab 16:00h CDVT-Clubabend – Für alle Mitglieder des ÖVT sowie Begleitpersonen und Interessenten
  • 13.06.2018 Abschlussprüfung ÖVT-Diplomlehrgang
  • 18.10.2018 AssCompact Trendtag 2018 – Besuchen Sie uns am Messestand Nr.1!                  14:30-15:00 ÖVT-Workshop zum Thema “Fremdschadenregulierung – Ja, aber nie ohne Honorar”

Weiterlesen

ÖVT-Stellungnahme zum Versicherungsvertriebsgesetz 2017

Mit dem folgenden LINK können Sie die Stellungnahmen zum neuen Gesetzesentwurf verfolgen.

Sogar ÖRAK (Österreichische Rechtsanwaltskammertag) hat unsere in Pkt. 2 geforderte Klarstellung, einer durchgehenden Bezeichnung des Begriffes „Versicherungsvertreter“ in allen Gesetzesvorlagen, wie z.B. in den §§ 43 bis 46 VersVG, übernommen.

 

Ihr

Manfred Taudes, MTD Dipl. VT

ÖVT-Präsident

Weiterlesen

Unverantwortliche Rechtsunsicherheit durch IDD und delegierte Rechtsakte

Mit dem öffentlichen Hilfeschrei „Bitte helfen Sie uns bei der Umsetzung der IDD und der EIOPA-Guidelines“ hat Herr Nico Spiegel, Sprecher des EIOPA-IDD-Arbeitsausschusses beim Public Hearing diese Woche die europäische Öffentlichkeit eingeladen, das völlig missglückte Regelwerk der „IDD“ zu retten.

 

Von „Verbraucherschutz“ kann keine Rede sein. Es ist eher ein „Schutzdesaster“. Die Liste der mehrfachen Widersprüche von „Prinzipien“ über die multiple Intransparenz von Begriffen bis zur „DDR-isierung“ mit Standardprodukten und Zielgruppenmenschen. Dazu die Geldvernichtung durch die extensive Aufblähung der Administration bei den Aufsichtsbehörden, allen Versicherern und den Beratungsunternehmen, geht auf der gesamten Linie klar zu Lasten der Verbraucher.

 

Informell wird bereits nachgedacht, das gesamte Regelwerk durch einen europäisch koordinierten Kraftakt auszuhebeln. Die politisch verschuldeten volkswirtschaftlichen Schäden sonder Zahl, können von einer Branche nicht verantwortet werden, die für die Menschen und den EU-Wirtschaftsstandort Rechts- und Wirtschaftssicherheit bietet. Die einzige Branche, die seit Jahrtausenden nachweislich Sicherheit auf Lebensdauer bei Vermögens- und Körperschäden gegen eine leistbare Prämie anbietet.

 

 

Mag. Walter Michael Fink

Vorstand Medien / Intern. Kontakte

 

 

Wien, 30. September 2016

Weiterlesen